Erst einmal muss ich sagen, dass die Webseite gesponnen hat und es es daher etws länger gedauert hat. (Wir entschuldigen uns für etwaige Unannehmlichkeiten und bitten um ihr Verständniss)

Halloween

Der heutige Mitwoch ist Halloween, der Tag an dem in Amerika (fast) alle Kinder und Jugentliche in Kostuemen rumlaufen und Candy einsammeln, waehrend in Deutschland alle andaechtig des Reformationstages gedenken.

Als ich heute Morgen in die Schule gekommen bin hatt es mich erst einmal umgehauen . Ich hatte erwarted, dass ein paar Leute in Kostuemen herumlaufen aber dem war nicht so: nahezu jeder war verkleidet und nicht nur in Guselkostuemen wie bei uns sondern in allen erdenklichen Formen und Farben. Eigentlich ging es genauso zu wie an Karneval nur ohne Music und die Verkleidungen waren noch viel einfallsreicher (z.B.  UPS-Box; imaginaerer Freund; igendwelche Schachteln; Madeleine, ihre 11 Mitschwestern und eine ueberdemensionale Nonne; Lumberjack uvm.). Am Abend bin ich mit Nina und ein paar anderen von Haus zu Haus gezogen (von den Suessigkeiten war nicht mehr viel uebrig als ich zurueck gekommen war, da ich schon alles aufgegessen hatte) wobei wir auf eine andere Gruppe gestossen sind, die mich daraufhin eine gute halbe Stunde ueber Deutschland ausgefragt haben (ich habe versucht einen eigenermassen guten Eindruck zu hinterlassen ).

Fuer die die wissen wollen ob ich am letzten Samstag nach Hause laufen musste kommt hier die Aufloesung:

Als ich mich das letzte Mal gemeldet habe hatt es schon wie aus Kuebeln gegossen (das ist spaeter auch nicht besser geworden, eher schlechter). Es war so nass, dass wir bis zum warm-up im Bus geblieben sind. Nach dem Warm-up waren schon alle bis auf die Knochen nass und auf der ganzen Strecke waren grosse Pfuetzen verteilt, um die man herrumgetanzt ist.

Der Start an sich war nicht besonders spektakulaer, abgesehen davon, dass es fuer die meissten von uns das Letzte war und daher von allen Ernst genommen wurde.

Die besagten Pfuetzen waren, wie sich herrausstellte, Teiche, um die nicht mehr herrumgetanzt wurde, sondern durch die man einfach durchlief. Das hatte zur Folge, dass alle Schuhe nach kuerzester Zeit absolut durchnaesst waren. Der Zieleinlauf war eine einzige Schlammspur auf der um jeden Zentimeter gekaempft wurde und ich muss leider sagen, dass ich es auch dismal wieder nicht geschafft habe mich gegen Aaron durchzusetzen. 100 Meter vor der Ziellinie war ich noch um einiges vor ihm aber da ich mir anscheinend zu sicher war oder einfach nicht wusste wie weit er hinter mir lief, hatt er mich wortgetreu auf dem letzten Meter ueberholt (ich brauche jemanden den ich jagen kann, dann bin ich viel schneller; wenn aber jemand hinter mir laeuft kann ich mein Tempo nicht einschaetzen und laufe unabsichtlich langsamer).

In diesem Moment aber war mir das so was von egal, da ich einfach nur froh war endlich alles hinter mir zu haben. Die Zeit die ich fuer meine letzten 5 CrossCountry-km gebraucht habe ist 19.39( das ist eine Verbesserung um 4 Sekunden zum letzten Mal auf dem gleichen Kurs). Es war wirklich unglaublich nass und dreckig: manche hatten weisse Socken an, welche hinterher Schwarz bis grau waren. Alle waren am Ruecken und an den Beinen Schwarz und so nass, dass es Ewigkeiten gedauert hatt um alles sauber und trocken zu bekommen. Ich weiß nicht warum aber Gott-sei-Dank
hatte ich ein Handtuch trockene Socken und ein andere Schuhe dabei, ansonsten wäre ich wohl for Kälte und Nässe eingegangen eingegangen.
(Übrigens: Coach hatte Mitleid und ich durfte doch mit dem Bus fahren; was für’n Glück)
Diesen Montag hatte ich dann noch mein finales  Abschlußtraining (das mir gezeigt hat, dass ich eindeutig noch nicht unter die ersten 10 gehöre, die noch 1-2 Rennen haben; das Nächste am Freitag). Da es mein letztes Training war muss ich es hier für die Nachwelt festhalten:            5 Minuten laufen (Normaltempo)
                3 mal 800 Meter  ( jeweils 3.20 Minuten)

                           3 mal 200 Meter ( jeweils 0.40 Minuten  und die  andere Hälfte der Runde langsam joggen)

                           5 Minuten laufen
                           2 mal 800 Meter
                           2 mal 200 Meter
                           5 Minuten laufen

PS: Ich bin schon 2 Monate in den USA

 

6.11.07 00:17

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Mama (6.11.07 21:39)
Hallo, mein Schatz!!!

Dann kannst Du ja jetzt auf Schnee hoffen, damit Du nicht aus der Übung kommst.

Bei uns läuft alles ganz gut, außer Moritz rechter Ferse. Die ist wohl entzündet und das heißt, Trainingsverbot von mindestens einer Woche, neue Einlagen and so on.
Die h-moll Messe am Donnerstag war auch super. Wenn ich die Aufnahme bekomme, schicke ich sie Dir.
Dickes Bussi auch von Moritz Deine Mama. sind in Gedanken immer bei Dir! Gins

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen

Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung